Regionalgruppe Zürich

Die Regionalgruppe Zürich trifft sich seit dem 23. Oktober 2023 regelmässig. An der 3. Nationalen Tagung von Lapurla im November 2023 wurden «Next Steps» für die Regionalgruppe Zürich festgehalten:
– Weiterbildungen für Kitas aufbauen
– Qualitätssteigerung für die FaBe-Ausbildung
– Weitere Künstler:innen, Handwerker:innen und Menschen aus der Kultur beiziehen und Know how nutzen
– Nicht nur Ästhetische Bildung, auch Kulturelle Teilhabe
– Generationenprojekte aufbauen
– Thema Vielfalt ermöglichen, inklusiver Ansatz
– Bereiche kombinieren, z.B. Lesen, Bilder und Kunst
– Mini-Pilotprojekte konkretisieren und realisieren

Steckbrief

Koordination

Monica Fischer-Medici
Kita -Leiterin, Praxisausbildnerin HF Kindheitspädagogik Artiset Bildung

Fokus

Wird noch entschieden.

Mitglieder

  • Carina Martins
  • Nina Knecht
  • Christina Buholzer
  • Claudia Horlacher
  • Regula Schwarzenbach
  • Laura Bauer
  • Julia Lechbinskaya 
  • Dajana Ramirez  
  • Sarah Walder
  • Rahel Wolf 
  • Aneesha Rajani
  • Akbari Sabzevari Semirais

Social Media

Instagram

Treffen

Dienstag, 2.7.2024 oder Montag, 8.7.2024 | 18:15 – 20:15 | Playgrounds GmbH, Playground Emulation, Hohlstrasse 52, 8004 Zürich
Gastgeberin: Aneesha Rayani. Sie ist im CAS Kulturelle Bildung und wird uns vor Ort über Ihr Projekt informieren.

Dienstag, 21.4.2024 | 18:15 – 20:15 | Bärechind, Kirchplatz 6, 8400 Winterthur
Gastgeberin: Sarah Walder. Sie führt Familienberatungen durch und ist Kursleiterin in Ihrem Kursraum «Bewegte Zukunft».

Dienstag, 19.3.2024 oder Dienstag, 26.3.2024 | 18:15 – 20:15 | KiTa Berghalden, Rainweg 11, 8810 Horgen
Gastgeberin: Claudia Horlacher. Sie ist Studentin des CAS Kulturelle Bildung und gibt Einblick in ihr aktuelles Projekt.

Mittwoch, 8.11.2023 | 18:45 – 20:45 | Kita Thalito, Im Park 6, 8800 Thalwil
Vorgestellt wird Daiana Ramirez Abschlussarbeit des CAS Kulturelle Bildung

Montag, 23.10.2023 | 18:45 – 20:45 | Kita Inselparadies, Schwandelstrasse 13, 8800 Thalwil
Vorgestellt wird Monica Medicis Abschlussarbeit des CAS Kulturelle Bildung