Wer ist Lapurla?

Lapurla wurde 2017 vom Migros-Kulturprozent und der Hochschule der Künste Bern HKB initiiert, um kreative Freiräume für Kinder von 0–4 Jahren zu schaffen. Die Co-Leiterinnen Karin Kraus und Jessica Schnelle wurden während der Pilotphase 2018–21 von einem Beirat unterstützt. Lapurla hat sich im Rahmen der ersten nationalen Tagung im Mai 2021 zum Netzwerk formiert. Bereits konnte eine Vielzahl an neuen Partnern und Netzwerker*innen aus den Bereichen Frühe Kindheit, Kultur, Sozio-Kultur, Gesundheit, Familie und Soziales dazugewonnen werden.


Lapurla-Team

Sie haben die nationale Initiative Lapurla ins Leben gerufen: Karin Kraus von der Hochschule der Künste Bern HKB, und Jessica Schnelle vom Migros-Genossenschafts-Bund. Im Garten der Stadionbrache Hardturm in Zürich sprachen sie 2018 über die kulturelle Teilhabe der Jüngsten und wie diese gefördert werden kann.

Zum Interview

Sandrine Bavaud koordiniert die Lapurla-Arbeitsgruppe in der französischsprachigen Schweiz. Im Interview gibt sie Einblicke in die Lapurla-Welten in der Romandie.

Zum Interview


Arbeitsgruppen

Suisse romande

Pro Enfance koordiniert die Arbeitsgruppe in der Westschweiz. Diese macht sich strategische Gedanken zu Aktivitäten, die den Kleinsten Zugang zu Sinneswelten ermöglichen. Im Fokus steht dabei insbesondere die Vernetzung von Kinder- und Kulturinstitutionen sowie Kunstschaffenden. Sie alle sollen ihren Platz in der Lapurla-Bewegung finden. Die Arbeitsgruppe bringt wertvolle Vorschläge ein und ermöglicht das Teilen von Fachwissen und den Austausch über Pilotprojekte. Nicht zuletzt unterstützt sie die Erarbeitung einer Weiterbildung, die von «Maison de la créativité» koordiniert wird. Sandrine Bavaud koordiniert die Projekte und Veranstaltungen in der Westschweiz.


Italienische Schweiz

Im Tessin setzt sich Dieter Schürch, Vorstandsmitglied von Alliance Enfance, mit Paolo Bernasconi und Elena Ganzit mit einer Arbeitsgruppe für die Anliegen von Lapurla ein. Der Fokus liegt hier insbesondere auf dem Themenfeld der Digitalisierung, bei dem eine Zusammenarbeit mit «Reggio Children» im Aufbau ist. Dieter Schürch und sein Team sind die erste Anlaufstelle für die italienischsprachige Community von Lapurla.


Netzwerk

Netzwerkpartner

Lapurla agiert national breit vernetzt und kooperiert mit zahlreichen Netzwerkpartnern in Form von Agenda Setting, Anlässen und Kommunikation.


Netzwerkende

All diese Menschen haben sich zu unserem Netzwerk bekannt, um die Anliegen und Ziele von Lapurla in ihren Wirkungsfeldern voranzutreiben.