Lapurla

Dialogveranstaltung für Fokuspublikation

10. Mai 2016 | 9–13 Uhr

Hochschule der Künste Bern

Die Ergebnisse dieses Austauschs flossen ein in die Fokuspublikation «Ästhetische Bildung und Kulturelle Teilhabe – von Anfang an!». Diese richtet sich als verbindendes Referenzdokument sowohl an Fachkräfte aus dem Frühbereich als auch an Fachkräfte aus der Kunst- und Kulturvermittlung.

Lapurla
Illustration: Lorenz Meier

Die Hochschule der Künste Bern HKB engagiert sich seit 2013 mit dem CAS Kulturelle Bildung für die kulturpädagogische Qualifizierung von Fachkräften im Frühbereich. In einem weiteren Schritt will sie im Sinne der Kulturpolitik des BAK in den Jahren 2016–2020 den Dialog zwischen Fachkräften des Frühbereichs und Kunst- und Kulturvermittelnden intensivieren und veranstaltete darum zusammen mit dem Netzwerk Kinderbetreuung Schweiz und dem Migros-Kulturprozent eine Dialogveranstaltung zum Thema «Ästhetische Bildung und kulturelle Teilhabe aus der Perspektive des Orientierungsrahmens für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz».

Weitere Informationen

Teilnehmende

Andràskay Ilona (Kinderhaus Artergut, Zürich), Biner Caroline, Brandt Barbara (Kunsthaus Zürich), Brunner Evelyne (Kinder-Atelier Bern), Büschlen Anina (Kunstmuseum Bern), Chabloz Maribel (Jardins de Prélaz, Lausanne), Cuche Valérie (Jardins de Prélaz, Lausanne), Franz Camilla (Jacobs Foundation), Girardon Maria (Kita Mikado, Bern), Glarner Hans Ulrich (Erziehungsdirektion des Kantons Bern), Haymoz Rahel (Stiftung Mercator), Jaun Thomas (CURAVIVA hfk, Zug), Johner Eva (OdA Soziales Bern), Knecht Nina (Verein Prima), Knocks Stefanie (Netzwerk Kinderbetreuung Schweiz), Koslowski Stefan (Bundesamt für Kultur BAK), Kraus Karin (Hochschule der Künste Bern HKB), Langenegger Stefanie (Kita Mikado, Bern), Lindenmann Annette, (CURAVIVA hfk, Zug), Morawietz Anja (PH Zürich), Pesic Natali (Bildungsdirektion Kanton Zürich), Ruther Ingrid (Agogis Zürich), Schnelle Jessica (Migros-Kulturprozent, Direktion Kultur und Soziales), Schuh Claudia (Schweizerischer Verband Künste für Kinder und Jugendliche kkj), Schwerzmann Patricia (Netzwerk Kinderbetreuung Schweiz), Staudenmann Marlise (CURAVIVA hfk, Zug), Stibi Regula, Hochschule der Künste Bern HKB), Weber Judith (Kindermuseum Kerala, Naturmuseum Winterthur), Weder Iris (Zeughaus Kultur Brig), Wild Corinne (Schweizerische UNESCO-Kommission).