KlanzTang – Klang- und Bewegungsexperimente zum Dabeisein, Horchen und Mitwirken

Salome Böni, Jenni Arne & Kita Himugüegeli

Stadt Bern

Wir gehen auf die Suche nach spannenden Klängen & Bewegungen. Wir experimentieren mit dem eigenen Körper, dem Raum und dem mitgebrachten Instrumentarium, das vorwiegend aus Metall besteht. Alltägliche Klänge und Geräusche werden u.a durch die Verstärkung von Kontaktmikrofonen neu gehört und erlebt. Ziel ist, gemeinsam mit den Kindern in einen kreativen Forschungsprozesse einzutauchen, die Sinne zu schärfen, die Ohren zu spitzen, den eigenen Körper neu zu erleben, Selbstwirksamkeit direkt zu erfahren und sich selbst zu vergessen (Flow).

Lapurla
Foto: Simone Carlo Surace

Nach einer improvisierten Kurzperformance der Künstlerinnen zu Beginn werden die Kinder nonverbal eingeladen, Teil des Stückes zu werden. Gemeinsam wird der Raum bespielt. Wir nehmen die Ideen der Kinder auf, entwickeln sie weiter und beobachten, welche Klänge und Impulse die Kinder besonders faszinieren.

Wie klingen Reissverschlüsse, die gerade ein Schwätzli abhalten? Was hat die Bockleiter dazu zu melden und was klappert die alte Querflöte daneben? Im gemeinsamen Spiel mit Kleinkindern und ihren Begleitpersonen erforschen Jenni Arne und Salome Böni Klänge und Bewegungen mit ausgewählten Gegenständen, die im Haus und Garten anzutreffen sind. Es entsteht ein improvisierter Klangraum, den die Kinder nach Lust und Laune mitgestalten. Ein Mitmachstück für Jung und Alt! 

 

KlanzTang wurde zusammen mit verschiedenen Berner Kitas entwickelt. Unterstützt wurde das Projekt von:

Lapurla – eine gemeinsame Initiative von der Hochschule der Künste Bern HKB und dem Migros-Kulturprozent

Kulturförderung des Kantons Bern, Förderakzent 2019 «U4 – Impulsstipendien für die Förderung der Kulturellen Teilhabe in der frühen Kindheit»

Steckbrief

Projektpartner

Kita Himugüegeli

Muristrasse 39

3006 Bern

www.diekita.ch

 

 

Beteiligte Personen

Jenni Arne (Tänzerin, Tanzpädagogin)

 

Kita Team

Gaby Herzog (Co- Betriebsleitung), Annika Heise (Co- Gruppenleitung), Ladina Stofer (Co-Gruppenleitung), Rebecca Rohrer (Co-Gruppenleitung), Taissia Mühlethaler (Co-Gruppenleitung), Lyn Krippendorf (Co- Gruppenleitung), Talia Harari (Co-Gruppenleitung), Tabea Duhme (Springerin), Petra Kollöffel (Lernende FaBeK), Karin Wüthrich (Lernende FaBeK), Matea Stipic (Lernende FaBeK), Tim Heiniger (Lernender FaBeK) sowie zudem ein*e neue Lernende*r sowie ein Zivildienstleistender

Förderer

Kulturförderung des Kantons Bern, Amt für Kultur

Medienspiegel

Bühnen Bern, 29. September 2021: Ein Stück für die Allerkleinsten

 

HKB-Zeitung, Ausgabe 4, Dezember 2020: Absolvent*in im Fokus: Salome Böni

Projektleitung

Salome Böni

Musikpädagogin & Flötistin

salome.boeni@lionpower.ch

 

Johanna Emmenegger

Co-Betriebsleitung

 johanna.emmenegger@diekita.ch

 

 

Teilnehmende Kinder

Kinder von 6 Monaten bis 4 Jahre

Laufzeit

August bis Dezember 2021

Weitere Informationen