Lapurla

Nationale Tagung mit Netzwerkgründung

Montag, 17. Mai & Dienstag, 18. Mai 2021 | 9–16 Uhr

virtuell

Kreativität ist in aller Munde. Kein Wunder, sie gilt als Kernkompetenz für die Zukunft! Mit der nationalen Tagung wenden wir uns an alle Fachpersonen, Entscheidungsträger*innen, Politiker*innen und Verwaltungspersonen aus den Bereichen Kultur, Bildung, Soziales, Soziokultur und Gesundheit, die sich für Gelingensbedingungen kreativer Freiräume stark machen wollen. Gleichzeitig wenden wir uns auch an Eltern und Grosseltern, die ihren Kindern und Enkeln mehr kreative Freiräume ermöglichen und sich dafür mitengagieren möchten. Wir freuen uns auf alle Interessierten!

Lapurla

Basierend auf unseren vielfältigen Erfahrungen und Erkenntnissen aus den Modell-Projekten der Pilotphase 2018–2021 präsentieren wir Gelingensfaktoren, die Freiräume für kreative Prozesse schaffen im Rahmen der geforderten frühkindlichen kulturellen Teilhabe ab Geburt.

Ziel des Anlasses ist die Initialzündung zur Gründung eines offiziellen, transdisziplinären nationalen Netzwerks, das sich für die nachhaltige Implementierung von gemeinsamen Förderstrukturen einsetzt. Wir wollen wirksame Schnittstellen von Kultur, Bildung, Soziales, Soziokultur und Gesundheitsförderung schaffen, um uns gemeinsam für eine Kultur der frühen Kindheit stark zu machen. Die Dringlichkeit und gesellschaftliche Relevanz dieser Zielsetzung haben bereits die Forderungen der Schweizerischen UNESCO-Kommission (2019) sowie die Forderungen von READY! deutlich gemacht. Zukunft beginnt jetzt – gestalten Sie sie mit!

Programm

Denkanstösse und Impulse zur vorbereitenden Einstimmung

Sie möchten sich vorab auf die Tagung einlesen oder einstimmen? Hier finden Sie ein paar Anregungen:

 

Kurzfilme 

– Wenn aus Eindruck Ausdruck wird: Kurzclips aus Lapurla Modell-Projekten

– Animationskurzfilm «Alike» (Daniel Martínez Lara und Rafa Cano Méndez 2016)

 

 

Literaturtipps

– Neue Broschüre «Kreativer von Anfang an» (Lapurla Dezember 2020)

– Fokuspublikation «Ästhetische Bildung und Kulturelle Teilhabe – von Anfang an!» (Hochschule der Künste Bern HKB und Netzwerk Kinderbetreuung Schweiz 2017)

– Handbuch «Kulturelle Teilhabe» (Nationaler Kulturdialog [Hrsg.] 2019)

– Handbuch «Positionen Frühkindlicher Kultureller Bildung» (Robert Bosch Stiftung [Hrsg.] 2020)

– Studie «Future Skills – Vier Szenarien für morgen und was wir dafür können müssen» (Gottlieb Duttweiler Institut 2020)

– Weitere Denkanstösse, Literaturhinweise & Medienberichte

REFERENT*INNEN & THEMEN | Montag, 17. Mai 2021 | 9–16 Uhr

Tagungsmoderation: Karin Kraus & Jessica Schnelle

Begrüssung

Kreativität als Kompetenz der Zukunft

Kunst und Kultur zur Inklusion – Kulturelle Teilhabe von Kleinkindern und Prävention von Ungleichheiten

Learnings Pilotphase Lapurla 2018–21

Workshops (frei wählbar)

Workshops von Lapurla

Bitte notieren Sie sich im Voraus die Workshop-Nummer, damit Sie sich an der Tagung selbst direkt in den gewünschten Workshop einwählen können (Breakout-Rooms).

Zwischen Chaos und Ordnung

DE

Johanna Ludwig | Luzerner Sinfonieorchester, Leitung Musikvermittlung

Zwischen Chaos und Ordnung

Bei der Konzeption des neuen Angebots «Spielplatz Musik» für Kinder von 0–4 stehen Musiker*innen und Vermittler*innen des Luzerner Sinfonieorchesters vor der Aufgabe, das musikalische Geschehen dramaturgisch zu strukturieren und gleichzeitig vieles im Moment geschehen zu lassen. Die Teilnehmenden des Workshops reflektieren ihr eigenes Formempfinden und kommen darüber ins Gespräch, wie eine «Freiheit innerhalb von Grenzen» gestaltet werden kann.

Une collaboration par-delà les barrières, en faveur des enfants et de la culture

FR

Sabine Germann | conseillère pédagogique, PEP – Partenaire enfance et pédagogie, Lausanne

Une collaboration par-delà les barrières, en faveur des enfants et de la culture

Co-animatrices: Tamara Airoldi | responsable pédagogique, Centre de vie enfantine - CVE de Montelly à Lausanne // Gabrielle Chappuis | médiatrice culturelle, Musée Cantonal des Beaux-Arts – MCBA à Lausanne

Présentation d’un projet entre 3 partenaires autour de la visite d’une garderie au musée.
Pour atteindre leur objectif commun - élaborer une visite répondant aux besoins d’enfants de 2 à 4 ans – chaque partenaire a questionné le fonctionnement de son institution ainsi que ses représentations du « monde de l’Autre » (musée, garderie, service d’accompagnement pédagogique). Ce processus réflexif permet de dépasser les a priori et contraintes réelles mis en évidence. Mais comment l’initier ?

Workshops von Netzwerkpartnern

Quelles pistes pour que tous les enfants puissent accéder à la culture dès la naissance ?

FR

Rebekka Sieber | directrice, Association pour l’Éducation Familiale Fribourg

Quelles pistes pour que tous les enfants puissent accéder à la culture dès la naissance ?

Cet atelier propose une réflexion commune sur l'accès à la culture dès la naissance : que signifie l'accès à la culture du plus grand nombre ? quelles observations avons-nous concernant la participation culturelle des tout-petits et de leurs familles ? quels besoins peuvent être articulés pour une meilleure égalité d'accès ? Des exemples concrets, menés dans le canton de Fribourg, complèteront les pistes d'action trouvées ensemble. L'Association pour l’Éducation familiale propose plusieurs prestations en partenariat, intégrées dans un dispositif cantonal de soutien à la parentalité, comme "Créer et jouer", "Né pour lire", des ateliers au Musée d'histoire naturelle.

Schlussbetrachtung der Pilotphase von Lapurla

  

REFERENT*INNEN & THEMEN | Dienstag, 18. Mai 2021 | 9–16 Uhr

Tagungsmoderation: Karin Kraus & Jessica Schnelle

Reggio Children (IT) im Gespräch: Für das Recht auf hochwertige Bildung in der frühen Kindheit

Künstlerisches und kulturelles Erwachen: von der Fülle an Erfahrungen zu den Herausforderungen eines echten Rahmenprogramms

Hallo aus dem Norden! Netzwerk frühkindliche Bildung NFKB (D)

Lapurla und die Wiedererweckung der downgelockten
kindlichen Kreativität 

Weitere Informationen & Anmeldung

Datum

Montag, 17. Mai & Dienstag, 18. Mai 2021 | 9–16 Uhr

Ort

virtuell (Zoom)

Programm

Anmeldung

Kontakt

Karin Kraus
karin.kraus@hkb.bfh.ch

 

Jessica Schnelle 
jessica.schnelle@mgb.ch