Lapurla – für eine multisektorale Kulturpolitik der frühen Kindheit (öffentlich)

Montag, 18. November 2019 | 17:00 – 19:30 Uhr

Kornhausforum Bern

Warum es dringend eine multisektorale Kulturpolitik der frühen Kindheit braucht für die unabdingbare Qualität frühkindlicher Bildung und welchen Beitrag Lapurla dazu leisten kann, diskutieren wir mit Vertretenden aus den Bereichen Kultur, Bildung und Soziales. Zum Programm.

Lapurla

Die im Februar 2019 von der Schweizerischen UNESCO-Kommission lancierte Publikation «Für eine Politik der frühen Kindheit in der Schweiz» fordert einen Quantensprung in der frühen Förderung. Lapurla ist eines von sieben ausgewiesenen Projekten.

 

Mitglieder des Beirats Lapurla bringen auf den Punkt, warum es den gesellschafltichen Diskurs braucht. Zum Kurzfilm.

 

Lapurla lanciert darum den öffentlichen Dialog über eine multisektorale Kulturpolitik der frühen Kindheit in Bern mit Vertretenden aus den Bereichen Kultur, Bildung und Soziales. Diskutieren Sie mit! 

 

Podiumsgäste

— Thomas Beck, Direktor Hochschule der Künste Bern HKB

— Hans-Ulrich Glarner, Leiter Amt für Kultur, Erziehungsdirektion des Kantons Bern

— Hedy Graber, Leiterin Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund

— Renata Rotem, Bereichsleiterin Kitas Stadt Bern, Direktion für Bildung, Soziales und Sport

— Myriam Schleiss, Leiterin Kulturelle Teilhabe, Bundesamt für Kultur BAK

 

Moderation

Cornelia Kazis | Redakteurin, Journalistin, Referentin, Moderatorin, Erwachsenenbildnerin und Autorin

 

Die Veranstaltung findet im Kontext und Rahmenprogramm der Erlebnisausstellung «Die Entdeckung der Welt statt». Eine gute Gelegenheit, die Teilnahme mit einem Ausstellungsbesuch zu kombinieren.

 

 

Programm (PDF)
Hier finden Sie Details zum Programm und zu den Referentinnen und Referenten. 

 

Der Impulsanlass ist AUSGEBUCHT! Eine Anmeldung auf die Warteliste ist möglich via unten stehendem Anmeldelink.


Anmeldeformular

Hintergrundinfos

Am 5. Juni 2019 hat der Nationalrat das Postulat der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrates (WBK-N) «Strategie zur Stärkung der Frühen Förderung» (19.3417) angenommen. Das Postulat beauftragt den Bundesrat, eine Strategie zur Stärkung und Weiterentwicklung der frühen Förderung in der Schweiz zu erarbeiten. Der Bundesrat empfahl das Postulat vorgängig zur Annahme. Mehr dazu hier.